Sie sind die Silbernen, die Vermittler. Für sie ist Vernunft wichtiger als Glaube. Zwar sind sie grundsätzlich loyal gegenüber den Elementen doch sehen sie sich nicht als Diener sondern bestimmen frei über ihr eigenes Schicksal.
Sie sind nicht die liebsten Kinder der Elemente und nicht ihre treuesten Anhänger, denn sie folgen eher ihrem Gewissen als den Predigten der Gläubigen. Einig sind sie sich nur in einem Punkt mit dem Banner der Eisernen: Besser eine Welt ohne die Verfemten und die Ratio als eine, in der man gemeinsam existieren muss.
Aber denkbar wäre eine solche Welt. Für den Moment jedoch bekämpft man die Ratio und bildet einen starken Beitrag zum Heerzug - nicht aus Glauben, sondern aus Überzeugung.

Einst stand das Siegel des Nordens alleine für diesen Weg, doch inzwischen ist dieser in ganz Mythodea bekannt.
Zwar sind ihre Kritiker zahlreich, besonders unter denjenigen, welche sich um das Banner der Eisernen geschart haben. Denn die unbändige Entschlossenheit und brachiale Stärke der Eisernen ist Ihnen fremd.
Ihre Stärke liegt in der Kultivierung des Geistes, dem Sammeln von Wissen, ihrem diplomatischen Geschick und der Fähigkeit zu überdachten Entscheidungen. Dies macht sie ebenso unverzichtbar im Krieg gegen die Ratio, wie es sie gleichzeitig verwundbar im bewaffneten Kampf gegen den Feind macht.

Banner der Einheit

Durch ihre Besonnenheit und Freiheit im Geiste sind sie zugleich auch tolerant gegenüber jenen, welche auf schmalem Grat wandern.
Siegelstätter und Waffenmeister werden in einigen Bereichen dieses Banners nicht nur geduldet sondern sogar gefördert. Und auch ein Paktierer dürfte es hier leichter als anderswo haben, auf Verständnis zu stoßen. Denn jedes Wissen über den Feind kann helfen, jede Stärke kann über Sieg oder Niederlage entscheiden.

OT gesprochen: "Einheit" ist zwar nicht gleich "Silbern" jedoch deutlich toleranter als "Eisern". Das bedeutet im Gegenzug aber auch, dass die Elemente nicht nur mit Wohlwollen auf die Streiter dieses Banners blicken.
Allzu häufig werden die eingeschlagenen Wege sich nicht mit dem Kampf für die fünf sakralen Elemente vereinen lassen.

Das Einheitsbanner war im letzten Jahr mit 2400 Spielern das mit Abstand größte der Banner. Dies hatte zur Folge, dass leicht Anonymität und vor allem Abschottung der einzelnen Viertel im Banner stattfanden. Auch waren die Plots durch die Menge der Spieler schwerer zu finden, bzw. zu verfolgen.
Selbstverständlich wollen wir als Veranstalter Euch nicht vorschreiben, wo Eure Charaktere am besten aufgehoben sind, allerdings würden wir uns freuen, wenn jede Fraktion innerhalb des Banners noch einmal einen kritischen Blick darauf wirft, ob man in diesem Banners auch richtig ist. Diese Bitte ist die direkte Folge eurer Kritiken, da die Größe des Einheitsbanners dieses Jahr sowohl unsere dramaturgischen Möglichkeiten sehr belastet hat, als auch den Spielspass der einzelnen gemindert hat.

Das Banner der Einheit
beeinhaltet folgende Viertel
:
Silbernes Viertel
Viribus Unitis (nördliches Siegel)*
Das Reich der Rosen*
Die Sturmwächter
Ad Astra*
Feste der Vielfalt

Weitere Viertel auf Anfrage möglich
(ab 100 Personen)
*Die Anmeldung zu diesem Viertel ist nur eingeschränkt möglich.

Kampf:
Plot:
Ambiente:

Die Anmeldung für ein spezielles Viertel und für eine Gruppe, sowie der Wechsel zwischen Bannern ist über den Online Viertelmanager möglich. Wer sich nicht für ein spezielles Viertel anmeldet, wird von uns automatisch einem Viertel zugeteilt.

"Die Zeit der Rosen ist angebrochen, die Zeit in der die Herrscher von einst wieder unter uns wandeln, in der die Vernunft wieder Gehör findet und das Wissen erneut mehr wert ist als die Waffe in der Hand. Doch wandeln wir in den ersten Tagen dieses Zeitalters. Ob es ein silbernes oder ein eisernes wird, kann nur die Zeit zeigen. Eine Zeit, die wir prägen werden, denn wir sind stark durch unser geeintes Ziel."

Viribus unitisViribus Unitis
Um Zugang für dieses Viertel zu erhalten müsst Ihr Euch vorher bei der Mythodea-Nord-Orga melden: Nördliches Siegel - Forum. Informationen gibt es auf der Viribus Unitis Homepage.

Der Gedanke das Land zu schützen, dass viele von ihnen Ihre Heimat nennen, ist es, der dieses Lager verbindet. Sie haben erkannt, dass nur die Einigkeit aller Streiter der Elemente zu diesem Ziel führen kann. Kameradschaft, Pflichtgefühl und Vernunft sind die Werte, die dieses Lager zusammenhalten und zu den Erfolgen der letzten Sommerfeldzüge führten. Die Anstrengungen und Opfer dieses Lagers wurden selbst von den Elementen gewürdigt. Besonders der Segen Magicas, des einenden Elementes, war Belohnung und Bestätigung zugleich. So streiten sie auch jenseits der Weltenschmiede geeint und stark gegen die Armeen des Zweifels!

Das Reich der Rosen
Um ein Ticket für das Viertel der Rosen zu erhalten müsst Ihr Euch vorher über das Forum bei der "Reich der Rosen" - Orga melden:
www.reich-der-rosen.de.

Das Viertel der Rosen ist das Lager des Reichs der Rosen. Hier sammeln sich dessen Einwohner sowie Freunde des Reiches unter dem Banner des Archons. Das Konzept des Reiches ist sehr Plot- und Hintergrundlastig. Es soll ein Weg beschritten werden, der beweist, dass sich Vernunft und Elementtreue nicht gegenseitig ausschließen müssen. Dabei ist das erklärte Ziel für dieses Jahr, den Spielern die Möglichkeit zu geben, als Reich zusammen zu wachsen, sich kennen zu lernen und mit hohem Ambientestandard sowie hoher Spieldichte in den neuen Kampagnenabschnitt zu starten.

Die Sturmwächter
Nicht länger Siedler, nein, die neuen Wächter des Landes seien die Anhänger AerisSturmwächter - so waren die Worte des Kristallthrons der Naldar, als sie vor dem verstorbenen Avatar, den Willen des Elements verkündete.
Doch neue Aufgaben erwarten das Heer der Elemente und so gründete der Ordensmeister der Taurus Iuvavi, kurz nach dem Sommerfeldzug, die Gefolgschaft der „Sturmwächter“, welche den Weg der letzten Jahre, im Namen Aeris fortsetzen wollten. Aber auch neue Begleiter, die sich dem Sturm verschrieben haben, schließen sich ihnen an. Sie bereiten sich vor, um in der Spiegelwelt den Urzweiflern entgegenzutreten.
Weitere Informationen im Forum:
Die Sturmwächter

Ad Astra, Viertel der WissenssucherAd Astra
Mit vereinten Kräften streitet dieses Viertel für das Wissen, um auf diese Weise für das Land und die Elemente zu kämpfen. Wir führen den Kampf gegen die Unwissenheit, denn diese schürt den Zweifel. Gemeinsam, mit Magie, Schwert und Verstand, wird es uns gelingen den Einfluss der Elemente auch in der Spiegelwelt zu festigen und zu verankern. Kommt in unsere Bibliotheken, Labore und Ritualkreise. Nehmt Teil an den Debatten der Diplomaten, der Gelehrten oder an den Planungsstäben und Einsätzen der Kampfeinheiten.
EINIGKEIT ! STÄRKE ! ZUSAMMENHALT !
Weitere Informationen gibt es auf der Ad Astra Homepage.

Feste der VielfaltFeste der Vielfalt
Einst sprach der Avatar Terras: "Ob Elf oder Ork, Mensch oder Troll, Zwerg oder Tierwesen: Ihr alle seid meine Kinder!" So ist es kaum verwunderlich, dass sich Anhänger aller Elemente, Abkömmlinge aller Rassen, auch auf dem Weg in die Spiegelwelt zusammenschließen, um standhaft wie der Fels für die Elemente zu streiten.
Ein jeder ist in dieser Gemeinschaft willkommen, der die Beständigkeit und Vielfalt Terras schätzt. Mit Erfahrung und in Freundschaft ziehen sowohl Krieger, Abenteurer als auch Gelehrte und Wissenssuchende aus, um im Andenken an Terras Avatar wider der Ratio zu streiten.
Und so schallt es aus dem Lager:
"In varietate concordia - In Vielfalt Einigkeit!"
Weitere Informationen gibt es auf der Feste der Vielfalt - Homepage.

Blutpakt
Ein Pakt von Gleichen, egal ob Eisern oder Silbern,
sämtliche Klingen stets in die gleiche Richtung zeigend.
Ein Pakt von Freien, wild im Mute, treu zur Sache
und standhaft zum Wort.
Ein Pakt im Glauben, wo neben den Elementen
noch die Götter ihren Platz an unserer Seite haben.
Ein Pakt im Blute, das uns eint und kräftigt.
Geboren aus Blut und geschaffen, um das der Feinde zu vergießen.
Das ist er: Der Blutpakt
Zum Blutpakt-Forum

 

 
 
  [Impressum] [Startseite] © 2015 by Live Adventure Event GmbH  
     

dein, shop, larp, waffen